Vereinigungskirche

Die Zeremonie der Krönung Gottes zum König

moon4

Proklamationsgebete und Festtagsansprache
Reverend Sun Myung Moon
13. Jänner 2001, Chung Pyung, Korea

In englischer Sprache herausgegeben von der Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung – Nordamerika.
Ins Deutsche übertragen von Johannes Stampf

Vorwort

Reverend Sun Myung Moon, der Gründer der Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung, wurde 1920 im heutigen Nordkorea geboren. Während eines Gebetes in den Bergen am frühen Ostermorgen des Jahres 1936 erschien ihm Jesus und beauftragte ihn, die Arbeit, die er vor 2000 Jahren begonnen hatte, weiterzuführen. Von diesem Zeitpunkt an widmete sich Sun Myung Moon mit ganzem Herzen der Erfüllung von Gottes Willen. Drei Dinge waren ihm immer ganz wichtig:

Erstens, Gott zu befreien, der, nachdem er seine geliebten Kinder durch den Sündenfall der Ureltern der Menschheit verloren hatte, die Vorsehung der Wiederherstellung durch all das Leiden und das Elend der gefallenen Geschichte hindurch geleitet hat.

Zweitens: Die Menschheit aus dem Elend und dem Leid, die durch den Fall entstanden sind, herauszuführen.

Drittens: Eine Welt des Friedens zu errichten, die Gott zum Mittelpunkt hat.

In seinem Leben bereiste Reverend Moon die Weiten der geistigen Welt und kommunizierte mit Jesus und vielen Heiligen und Religionsgründern. Er entdeckte viele Geheimnisse die Schöpfung, den Fall und die Wiederherstellung betreffend. Die bedeutendste Entdeckung war jedoch die Offenlegung der Identität Satans und des Ursprungs der Sünde der ersten menschlichen Vorfahren.

Sein größtes Anliegen aber war es, Gott zu befreien, der seine ursprüngliche Position als König der Könige aufgrund des Falles verloren hat und statt dessen zu einem Gott des Kummers und des Leidens und Wehklagens wurde.

Das Folgende ist eine Sammlung der Gebete und Ansprachen während der Krönungszeremonie Gottes zum König, die am 13. Jänner 2001 in Korea stattfand. Es ist ein freudestrahlender Bericht dieses historischen Ereignisses der Wiederherstellung der Königschaft Gottes, das gleichzeitig in der geistigen und in der physischen Welt stattfand. Wir hoffen und beten, dass durch diesen Bericht jeder von euch Gott Trost und Freude spenden kann durch das Verständnis, dass Gott sechstausend biblische Jahre hindurch den dornigen Weg beschritten hat, um seine verlorenen Kinder zu finden.

Die Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung – Nordamerika

1. Proklamationsgebet

Geliebter Himmlischer Vater!

Mögen heute, am 13. Tag dieses neuen Millenniums, während ich hier die Krönungszeremonie der Königschaft des Himmlischen Vaters und der Himmlischen Mutter anführe, die gesamte Schöpfung im Himmel und auf Erden, alle gesegneten Vorfahren in der geistigen Welt und deren Nachkommen auf der Erde in ihrem Geist und Körper eins werden. Mit dem Eintreten ins Zeitalter des vierten Adams – dem Bereich des Herzens, in dem wir die Wiederherstellung des historischen Kummers überschritten haben – traten wir in ein Zeitalter ein, in dem wir durch die Verbindung von neuem Himmel und neuer Erde die Tore des Himmelreiches öffnen können.

Aufgrund der Tatsache, dass sich Satan als falsche Eltern über die Menschheit gestellt hat, gingen die Menschen selbstzentrierte Ehebeziehungen ein. Daher hast Du die ganze Geschichte hindurch alles unternommen und eine schmachvolle Geschichte voller Kummer und Leid auf Dich genommen, in der Deine wahre Liebe, Dein wahres Leben und Deine wahre Linie zurückgewiesen und bekämpft wurde. Als Ergebnis dessen hast Du, auch wenn Du Jehova, der Herr der Menschheit, unser Vater, Lehrer Meister und König bist, bis zum heutigen Tag den Leidenskurs der Wiedergutmachung und den Weg der Wiederherstellung gehen und ertragen müssen.

Nachdem die Wahren Eltern auf diese Erde gekommen waren, übernahmen sie die Verantwortung für all die Fehler der falschen Eltern und errichteten auf acht Stufen siegreiche Bedingungen, indem sie auf diesen Tag der Hoffnung vorwärtsblickend den Weg der Geschichte der Wiedergutmachung gingen. Dadurch konnte Gott alles, was durch Satan, der sich als falsche Eltern etablierte, verloren ging, wieder zurückfordern. Auf der Basis des siegreichen Fundamentes der Wahren Eltern aber konnte durch die Segnungszeremonie und des damit verbundenen Blutslinienwechsels auf der höchsten Ebene dieses siegreiche Fundament mit der Welt und dem Kosmos verbunden werden. Durch die Gnade der Segnung, die aus Liebe gegeben wurde, wurden Grundlagen zur Befreiung vom Kampf zwischen Geist und Körper, zur Befreiung vom Konflikt zwischen Ehemann und Ehefrau und zur Befreiung von Völkern und Nationen errichtet. Und dadurch konnten schließlich die Barrieren zwischen der geistigen und der materiellen Welt niedergerissen werden, so dass Du nun, nachdem Du alle Wiedergutmachung bezahlt und immer die befreite Welt im Blick hattest, auf einem siegreichen Fundament stehen kannst. Nun kann das Königreich des Himmels die Familie, den Stamm, das Volk, die Nation, die Welt und den Kosmos, die geistige und die physische Welt umfassen. In der Verbindung der Autorität der siegreichen Wahren Eltern als wahre Lehrer, die Dein Himmelreich mit der Erde verbunden haben, der Du der Schöpfer des Himmels und der Erde bist, der die gesamte Königschaft repräsentiert, möchte ich mit dieser Zeremonie nochmals alles Dir darbringen und ich bitte Dich inständig, alles mit Freuden anzunehmen.

Mit allen himmlischen Heerscharen, Engeln und gesegneten Familien in der geistigen Welt verbunden mit den zentralen Familien, die mit den Wahren Eltern auf Erden verbunden sind, hat die geistige Welt eine geschwisterliche Beziehung ausgerichtet auf die Erde errichtet. Und mit der wiederhergestellten Sohnschaft des älteren Sohnes hat nun die Erde die Position des älteren Sohnes inne. Und ausgerichtet auf diese besondere Autorität der Wahren Eltern hat die gesamte gefallene Welt einen siegreichen Bereich der Befreiung auf jeder Ebene, beginnend von der Einzelperson bis hinauf zum Kosmos, empfangen. Dadurch wurden die befreiten Wahren Eltern ausgerichtet auf die Wahren Eltern des Himmels und der Erde und die befreiten wahren Kinder auf Erden ein Geist und ein Körper. Und indem wir Deinen Willen, Deinen Wunsch, der absolut, einzigartig, unveränderlich und ewig als der dominante Charakterzug der Wahren Liebe dasteht, wiedergutgemacht und befreit haben, möchten wir Dir, so wie die Wahren Eltern an Dir Anteil genommen haben, diese Zeremonie der Freude darbringen, in der Du im ursprünglichen Standard gekrönt wirst.

Mit einem freuderfüllten Herzen vergiss bitte die von Sünde geprägte Menschheitsgeschichte und stelle Dich auf dieses siegreiche Fundament der Befreiung. Ausgerichtet auf den Bereich des Sieges, auf dem wir im Ideal der Liebe und im Herzen miteinander verbunden sind, bringen wir Dir diese Gratulationsfeier, durch die Du Deine Autorität zusammen mit der Befreiung der Gesamtheit (joun-che), Allesumfassendheit (joun-bahn), uneingeschränkten Souveränität (joun-kwon) und Allmacht (joun-neung) über die Nation und das gesamte Universum auszuüben imstande bist, dar und bringen Dich zurück in Deine ursprüngliche Position. Und so berichte ich all das ernsthaft mit dem Wunsch, dass Du Dich von Herzen freuen kannst und es annimmst, im Namen der Wahren Eltern. Amen! Amen! Amen!

2. Proklamationsgebet

Geliebter Vater!

Um das wiederherzustellen, was durch den Sündenfall von Adam und Eva verloren ging, überquerten die Wahren Eltern die Berge der Wiedergutmachung alle acht Stufen hindurch beginnend von der Ebene der Einzelperson hinauf zur Ebene der Familie, des Stammes, des Volkes, der Nation, der Welt, des Kosmos und Gott. Sie gingen über die Ebene der Nation hinaus, die Jesus zu errichten suchte und sie gingen sogar über die Ebene der Welt hinaus. Nun ist der Kurs der Erziehung ausgerichtet auf die Vereinten Nationen – basierend auf dem Fundament der NGO’s (Nicht Regierungsorganisationen), der die gesamte Menschheit repräsentiert – vollendet, auf dessen Fundament Gott kommen und Seine Regentschaft antreten kann. Ausgerichtet auf die Weltversammlung der NGO’s (WACO) wurde die internationale und interreligiöse Föderation für den Weltfrieden und Vereinigung zu einer Einheit zusammengeführt und so eine Souveränität, ein Volk und ein Land hier auf Erden errichtet, das das Himmelreich repräsentiert. Im Zuge dessen wurde ein Fundament für die Wiederherstellung Deines Vaterlandes auf dieser Erde und im Himmel vorbereitet.

Auf dieser Basis ererbten die gesegneten Familien auf Erden die Verdienste ihrer Vorfahren und erhielten die Gnade der Registrierungssegnung in Chung Pyung in Korea. Durch all das wurden sie fähig, die Grenze zwischen Nord- und Südkorea zu überwinden. Sie transzendierten die Ebene des Sieges Jesu in Israel, was ihnen eine Registrierung auf der Weltebene ermöglichte, die uns befähigt über die Ebene dieser Welt hinauszugehen. Und sie gingen durch das Zeitalter des Alten Testamentes, in dem materielle Dinge als Opfer verwendet wurden. Und sie gingen durch das Zeitalter des Neuen Testamentes und sind nun, ausgerichtet auf die gesegneten Familien, von der Welt Satans getrennt. Als die (Bluts)Linie des Himmels haben wir das Zeitalter erreicht, in dem wir, ausgerichtet auf den Standard Deiner Liebe, von der Ebene der Einzelperson alle 8 Stufen hinauf, die Position eines modellhaften, dem Standard entsprechenden Eigentümers erreichen können.

Die Wahren Eltern stellten all das Unrecht wieder her, das durch die falschen Eltern auf die Erde gekommen ist, und sie brachen alle Barrieren nieder, die im Himmel und auf Erden errichtet waren. Und mit der Autorität zur Befreiung kam die ganze Menschheit – Individuum, Familien, Stämme, Völker, Nationen und Welt – zum Punkt der Herzensvereinigung mit den Wahren Eltern. So sind wir sehr dankbar, dass wir Dir am 13. Tag dieses neuen Millenniums im Namen der Wahren Eltern, ausgerichtet auf die Bedingung des totalen Lebensopfers, durch das die gesamte verlorene Schöpfung durch Wiedergutmachung wiederhergestellt werden konnte, alles darbringen können.

Himmlischer Vater! Du kannst Dich nun in Frieden und Ruhe niederlassen und Deine Autorität ausüben, nicht nur in der Position des Meisters, der die Herrschaft über die Schöpfung inne hat, sondern auch aufgrund der Königschaft, die die geistige und die physische Welt einschließlich der drei vergangenen Zeitalter übersteigt. Nun kannst Du auf der Grundlage über der Ebene aller Dinge, die Du mit Adams Familie dem ursprünglichen Ideal entsprechend erreichen wolltest, eine freie und autonome Position einnehmen – an dem Punkt, an dem Himmel und Erde eins werden. Und Du kannst die gesegneten Familien durch diese Krönungszeremonie in den Bereich Deiner Liebe und Autorität hereinholen. Beim Eintritt in das Zeitalter der Befreiung, Himmlischer Vater, bitte nimm all die Herrlichkeit für tausend Jahre an und gib, dass einzig Deine Herrlichkeit und Dein Sieg den gesamten Kosmos erfüllt. Das wünsche und bete ich ernsthaft, ernsthaft, ernsthaft, im Namen der Wahren Eltern.

Die Wahren Eltern haben durch Wiedergutmachung die Autorität durch die Krönungszeremonie wiederhergestellt und sie Dir in der Position Deines ursprünglichen Autoritätsstandards dargebracht. Vater, wir sind dankbar dafür, dass wir Dir diese Zeremonie darbringen können und bitten, dass durch diesen Tag der autonome, befreite Himmel – in dem die Wahren Eltern agieren und alles auf der Ebene des versprochenen und proklamierten Standards durchführen können – unter Deiner Liebe verbunden wird.

Ich möchte nochmals meinen Dank dafür zum Ausdruck bringen, dass Du alles, was für diese Zeremonie vorbereitet wurde, mit Freude angenommen hast. Bitte führe die gesamte geistige Welt und die gesegneten Familien auf Erden zur Einheit. Ich bringe Dir alles direkt dar – alle Beziehungen unter den Menschen und allen Dingen, die öffentlich sind – ausgerichtet auf die Tradition, durch die Gottes Wille, dessen vorherrschender Liebescharakter absolut, einzigartig, unabänderlich und ewig ist, erfüllt werden möge und ausgerichtet auf die drei Bedingungen der Blutslinie der Wahren Eltern, die sich für zehntausende von Generationen fortsetzen wird. Ich verkünde, dass Du der König der Könige bist und dass Du, als der Eigentümer dieser Krönungszeremonie, mit einem Herz von Wahren Eltern zehn Millionen Jahre der Geschichte transzendierend Frieden und Wohlergehen in Ewigkeit bringen kannst und bitte, dass Du die Erfüllung dieser Verkündigung herbeiführen mögest, so wie sie proklamiert wurde.

Mit dem ernsthaften Herzen von Wahren Eltern berichte und proklamiere ich all das. Amen!

3. Proklamationsgebet

Vor den geliebten himmlischen Wahren Eltern, die mit der Menschheit auf Erden zu einer Einheit verbunden sind und mit den Wahren Eltern auf Erden und den gesegneten Familien in der geistigen und in der physischen Welt, die mit den Wahren Eltern einen Geist und einen Körper bilden, gib, wie es im Jahresmotto 2001, dem ersten Jahr des neuen Millenniums, zum Ausdruck kommt, das da lautet: „Lasst uns den absoluten, einzigartigen, ewigen und unveränderlichen Willen Gottes, dessen Subjekt die Wahre Liebe ist, in Erfüllung bringen, indem wir mit den befreiten Eltern von Himmel und Erde als ihre befreite Kinder im Herzen und Körper eins werden“ und wie es in der Ansprache vom gleichen Tag zum Ausdruck kommt, dass diese Worte von allen Wesen als Worte gesprochen von Gott (im Himmel) und den Wahren Eltern auf Erden, die wie Geist und Körper vereinigt sind, angenommen werden. Da auf Erden eine Zeit angebrochen ist, die zum Ausgangspunkt für diese Krönungszeremonie werden konnte, kamen die gesegneten Familien in die Position des vervollkommneten Adams aus der direkten Linie Gottes, die an der Königschaft Gottes im Himmel und auf Erden teilhaben können. Daher ist vom Gesichtspunkt der Völker aller Nationen selbst in diesem Moment, in dem dieser Bericht erstattet wird, ein neues historisches Zeitalter angebrochen, in dem wir unsere Gebete mit: „Das berichten wir ernsthaft in unserem persönlichen Namen, einer zentralen, gesegneten Familie“ beschließen können.

Blicken wir zurück, so verstehen wir die beklagenswerte Lage des Alten Testamentzeitalters, in dem Gott und Satan den physischen Bereich untereinander aufteilen mussten. Im Neuen Testamentzeitalter mussten Jesu Geist und Körper, die jeweils die geistige Welt und die materielle Welt repräsentierten, voneinander getrennt und deren Vereinigung hinausgeschoben werden. Nach dem 2. Weltkrieg hätten die geistige und die physische Welt durch Wiedergutmachung wieder vereinigt werden sollen, was die gefallene Welt zum ursprünglichen Ideal geführt hätte. Weiters hätten diese Inthronisierung Gottes zum König und die Befreiung der Himmlischen Eltern damals nach dem 2. Weltkrieg stattfinden sollen. Das Versagen, dass sich die protestantische und die katholische Kirche und auch die östliche und die westliche Welt gleich nach dem 2. Weltkrieg nicht vereinigen konnten, wurde jetzt durch Wiedergutmachung wiederhergestellt. Da ich auf dieser Grundlage das 80. Lebensjahr im Jahr 2000 überschritten und nun mit dem Jahr 2001 das erste Jahr des neuen Jahrtausends begonnen habe, wurde die Geschichte von Jesu Kummer durch die Zahl 13, die sich aus der Zahl der Jünger Jesu (12) plus der Eintrittszahl 1 zusammensetzt, ausradiert. Aber nicht nur indem ich die Ebene Roms oder sogar der Welt überwunden habe, sondern auf der Grundlage der Bedingung der Befreiung des Himmels und der Erde und der Festsetzung der Zahl 13 konnte diese Zeremonie abgehalten werden.

Wir haben nun bis zum Jahr 2010 oder längstens 2012 das letzte Teilstück zurückzulegen. Während dieser Zeit werden wir mit Hilfe des vollständigen Lebensopfers alles symbolisch zurückgeben, was wir auf Erden empfangen haben und Dir dadurch ermöglichen, Dein Heimatland in Besitz zu nehmen, indem wir diesen Planeten Erde in eine Einheit führen werden, und Du schließlich die Wiederherstellung Deines Vaterlandes ausrufen kannst. Bis zu diesem Tag befinden wir uns in der atemberaubenden Stufe, in der wir uns auf die Vereinigung von Nord- und Südkorea konzentrieren und all unsere Energie und unser ganzes Herz darin investieren sollten. Darauf ausgerichtet sollten wir unsere letzten Tage organisieren, in denen die Vereinigung der Vereinten Nationen und die Vereinigung der geistigen und der physischen Welt stattfinden und in eine Linie gebracht werden.

Da Du nun in dieser feierlichen Zeremonie zum König gekrönt wurdest, bitte mobilisiere den gesamten religiösen Bereich in der geistigen Welt. Da Du nun in das Zeitalter eingetreten bist, in dem Du alles selbst beanspruchen kannst und für uns der Friede auf Erden möglich wird, und Du Deine gesamte, allumfassende Souveränität und Allmacht (joun-che, joun-bahn, joun-kwon, joun-neung) ausübst, lass die Wahren Eltern auf Erden ihre von ihnen beanspruchte Autorität über die geistige und die physische Welt weiterhin halten. Wie Du nun auf das Befreiungszeitalter des Sieges zustrebst, das in einer Linie mit Himmel und Erde ist, lass alle neugesegneten Familien im Jänner dieses Jahres überall auf der Erde und in der geistigen Welt zu einem Geist und einem Körper ausgerichtet auf Dich werden. Wir sind nun in das Zeitalter einer Neuschöpfung eingetreten, in dem die Position des älteren Sohnes, ausgerichtet auf das irdische Fundament von Adams Bereich der Ansiedlung auf Erden und in der geistigen Welt – in der Position als Eltern und König, die Wiederherstellung der Sohnschaft des älteren und des jüngeren Sohnes erfüllt, und so die Autorität des jüngeren Sohnes die Autorität des älteren Sohnes, was den Standard der Verbindung ihrer Generationen betrifft, ersetzten kann.

Gott, der in die letzte Ecke hin verstoßen wurde, wurde nun von den Wahren Eltern durch diese Zeremonie auf die höchste Spitze hinaufgehoben. Weiters wurden alle Worte, die Du Dir auszusprechen gewünscht hast, nun schließlich verkündet und alles, von der Erlösung des Himmelreiches bis zur Vereinigung des Individuums, der Familie, der Völker, der Nationen, der Welt und des Kosmos, bekanntgemacht worden. Übe daher bitte Deine volle Autorität aus und mach nun Deine Bereiche auf Erden zu substantieller Wirklichkeit. Und erlaube im Namen der Wahren Eltern den zentralen gesegneten Familien, ausgerüstet mit der Autorität des letzten Sieges, die Befreiung auf der kosmischen Ebene anzusteuern, der letzten Stufe, in der alles seine Erfüllung findet.

Ausgerichtet auf die souveräne Nation der Wahren Eltern im Himmel und der Wahren Eltern auf Erden wünschen und beten die Wahren Eltern anlässlich dieses heutigen Tages, dass deren Kinder durch ihre direkte Linie der königlichen Familie – indem sie in Übereinstimmung mit Deinem ursprünglichen Schöpfungsideal gemeinsam mit allen in der geistigen Welt Gott dienen und nachfolgen – denselben Segen durch die triumphale Bedingung der Königschaft, die nun errichtet ist, auf die gesegneten Familien der Erde ausgießen und so der Menschheit ewigen Frieden und Wohlstand bringen. Mit Deiner eigenen Autorität und dem Privileg des Einen, der auf dem Königsthron mit der Macht Platz genommen hat, der gesamten Menschheit Segnungen zuteil werden zu lassen, beten wir mit tiefer Ernsthaftigkeit, dass Du all das und alles was Du versprochen und verheißen hast in die Tat umzusetzen wirst.

Beginnend vom morgigen Tag des ersten Jahres dieses neuen Millenniums erlaube allen gesegneten Familien in allem was sie beginnen, im Namen himmlischer Botschafter und himmlischer Regierungsgeneräle, die alle Nationen regieren, die Fahne des Sieges hochzuhalten und zu Befreiern zu werden, die den Weg Sieg für Sieg bis zum Ende gehen. Während wir das alles ernsthaft und in tiefer Demut vor Dich bringen und zu einer Einheit zwischen den himmlischen Eltern im Himmel und den Wahren Eltern auf Erden werden, berichten und berichten und berichten und proklamieren und proklamieren und proklamieren wir. Amen! Amen! Amen!

Festtagsansprache
Was feiern wir heute? (die Zeremonie der Krönung Gottes zum König!) Was für ein eigenartiger Ausdruck – die Krönung Gottes zum König? Wer führte diese Krönung durch? Können die Wahren Eltern das von sich aus machen? Nur wenn alle Menschen im Himmel und auf Erden gesegnet sind, kann eine derartige Zeremonie durchgeführt werden.

Viele Religionen, beginnend vom Judentum über das Christentum bis herauf zum heutigen Korea, gingen durch die Bereiche des ersten, zweiten und dritten Israel, in den Zeiträumen des Alten und Neuen Testamentes. Das Erfüllte Testamentzeitalter bedeutet die Segnung aller. Aufgrund des Falles der ersten menschlichen Vorfahren befanden sich all die Dinge, die Gott geschaffen hatte, nicht im Bereich der Segnung. Gott lehrte die Menschen und die Völker, indem er zahlreiche Religionen ins Leben rief und führte sie Schritt für Schritt den Weg der Vorsehung der Erlösung, bis in die Ära des Erfüllten Testamentes herauf.

Aber die peripheren Religionen wussten über diese Dinge nicht Bescheid und so wurde der Weg der Rückführung zum Himmlischen Vater vom Judentum und vom Christentum geebnet. In der von zahlreichen Versagen geprägten Rückführungsgeschichte wurde nur ein einziger Sohn auf Erden geboren, dessen Nachkommenschaft oder Blutslinie von Gott angenommen und geliebt werden konnte. Dieser Sohn (Jesus) wurde auf Erden geboren, aber es gab keine Tochter. Gott hat in den vergangenen Jahrtausenden der Wiederherstellungsgeschichte eine Menge durchgemacht. Nachdem er Adam geschaffen hatte schuf er Eva, als Begleiterin und Ergänzung Adams. Gott schuf Eva im Bilde Adams und nach demselben Muster und Prinzip.

Die Bibel sagt, dass Gott Eva aus der Rippe Adams machte. Das bedeutet, dass Eva aus dem Kern oder Wesen Adams geschaffen wurde. Gott konnte seinen eingeborenen Sohn (Jesus) durch die direkte Liebeslinie finden, aber er fand seine eingeborene Tochter nicht. Die Wiederherstellung der gefallenen Erstfamilie Adams und Evas jedoch konnte erst beginnen, nachdem er eine Frau in der Position Evas gefunden hatte. Gott bereitete Jakob und die 12 Stämme des auserwählten Volkes, Israel, darauf vor, eine Nation zu errichten. Sie gewannen an Boden und waren siegreich darin, die Nation Israel zu errichten, die die Ankunft des Messias erwartete und sich auf sein Kommen vorbereitete.

Die Nation Israel war in Bezug auf die Religion des Judentums äußerlich und vom Typ her Kain, während die jüdische Religion das Innerliche und den Abel Typ darstellte. Auf dem Fundament von Kain und Abel (die Nation Israel und die Religion des Judentums) kann die Mutter erwählt werden. Indem sie Jesus gefolgt wären, hätten die Brüder, Kain und Abel, vereinigt werden können. Danach könnten, ausgerichtet auf die gesegnete Familie, der Stamm, die Nation und die Welt unter Gottes Herrschaft errichtet werden. Das ist verständlich und kann nicht verneint werden.

Auch wenn Rom die Welt beherrschte, es konnte auf Dauer nicht gut gehen. Äußere Dinge sind wie das Fleisch, während die inneren Dinge wie der Knochenbau sind, der das Fleisch hält und stützt. Das Fleisch kann nicht stärker sein als die Knochen. Ausgerichtet auf Israel hätte die Vereinigung bereits vor 2000 Jahren erzielt werden können. Aber Jesus konnte keine Familie errichten, weil er keine Eva wiederherstellen konnte, und so zerfiel die Nation Israel wieder und mit ihr alles, was Gott mit ihr vorbereitet hatte.

Weil dieses gesamte Fundament verloren ging, ging Israel unter und zerbrach. Im 7. Jahrhundert danach tauchte in dieser Gegend der Islam auf. Die Juden und die Moslems waren Brüder, aber sie wurden zu Gegnern. Ismael und Isaak waren beide direkte Söhne Abrahams, aber sie verfeindeten sich. Sie kämpften um Jerusalem und Israel war verloren.

Hätte zur Zeit Jesu Frieden zwischen Kain und Abel geschlossen werden können – der linke und der rechte Flügel auf der nationalen Ebene – so hätte damals die Geschichte des Krieges zwischen Kain und Abel auf Erden und in der geistigen Welt beendet werden können. Da aber das nationale Fundament verloren ging, wurde das Christentum als zweites Israel eingesetzt. Da Jesus seinen Körper verlor, repräsentierte das Christentum die geistige Seite und gewann weltweit einen sehr großen Einfluss. Am Ende des zweiten Weltkrieges vereinigte die christliche Kultur die Welt und leitete eine Ära ein, in der Geist und Körper hätten eins werden können. Satan war erobert. Die Alliierten (Abel Seite) und die Achsenmächte (Kain Seite) hätten wiederhergestellt werden können. Hätten sich Katholiken und Protestanten vereinigt und hätten sie gemeinsam einen vereinigten christlichen Kulturbereich geschaffen und den Herrn der Wiederkunft als den Messias angenommen, so hätte die Vereinigung der Welt 1952 – 7 Jahre nach 1945 – stattfinden können und die Krönungszeremonie Gottes hätte damals durchgeführt werden können.

Aber das Judentum, Israel und das Christentum haben die Vereinigungsbewegung nicht unterstützt. Bis zum heutigen Tag haben sie versucht, die Vereinigungsbewegung zu vertreiben. So wie das erste Israel und das Judentum das Christentum verfolgten und beinahe untergingen so verfolgte auch das Christentum die Vereinigungsbewegung und ging fast unter. Alle Religionen verloren enorm an Einfluss. Das Christentum, der Buddhismus, der Konfuzianismus und der Islam verloren an Ansehen und Bedeutung. Und das trifft nicht nur auf die Religionen zu. Unsere Gesellschaft, unsere Nationen und unsere Welt wurden zu einer Art Hölle.

Der Bereich, der Gottes Ideal entspricht und in dem sich Gott wohl fühlt, ist auf der Erde noch nirgends auffindbar. In Amerika ist keine Familie, in der Ehemann und Ehefrau und keine Einzelperson, in der Geist und Körper dem ursprünglichen Standard entsprechend vereinigt sind. Es gibt keine Familie, in der es zwischen Eltern und Kindern keinen Konflikt gibt. In einer stark individualisierten Welt ist alles getrennt und aufgesplittert. Gottes Ideal jedoch stützt sich auf das Paarsystem. In der Welt der Mineralien, der Pflanzen und der Tiere finden wir dieses Paarsystem. Auch Himmel und Erde sollten als Paar eine Einheit bilden, aber sie sind getrennt.

Wie können wir diese Trennung umkehren, diese Spaltungen überwinden und Einheit herbeiführen? Wer soll das tun? Wessen Aufgabe ist das? Ganz am Beginn der Menschheitsgeschichte führte Adam diese Trennung herbei. Dann war es Jesu Aufgabe, diese Trennung auf der Ebene der Nation und der Welt aufzulösen und Einheit herbei zu führen. Weil alles auf dieser Welt wiederhergestellt werden soll, ererbt der Herr der Wiederkunft den Bereich der christlichen Kultur auf der weltweiten Ebene, auch wenn der Einfluss der Religionen markant abnimmt.

Das Christentum – die Katholiken und die Protestanten – ist in der Position, dieses Erbe anzutreten. Aber sie bekämpfen sich und sind noch weit von einer Vereinigung entfernt. Vielerorts wird diese Vereinigung gar nicht für möglich gehalten. Bis sie sich vereinigen, werden sie fortfahren einander zu bekämpfen. Die Religionen werden abnehmen und in einer Sackgasse enden, wo sie dann vom Messias aufgefangen werden können.

Heute haben die Menschen den Himmel, die Religion, die Nation, die Gesellschaft und die Familie verloren. Sie weisen ihre Großeltern, ihre Eltern, ihre Ehemänner oder Ehefrauen und ihre Kinder zurück. Sie verneinen Gott und Religion. Männer und Frauen sind in den egoistischen Individualismus verfallen, so wie der gefallene Erzengel. Ihre Lust und ihre Begierden sind stärker als ihre guten Vorsätze und ihre Ideale. Versucht daher jemand ein reines Leben zu leben, so setzt Satan alles daran, diese Person geistig zu stürzen. Eine schöne Frau wird auftauchen und ins Leben treten und nach einer Umarmung verlangen. Fällt ein Mann auf die Versuchung herein, so ist es bereits um ihn geschehen. Die Trennlinie zwischen Leben und Tod ist die Liebe. Ohne geistige Erfahrungen zu haben, begreifen die Menschen den Ernst der Lage nicht, und sie nehmen dieses Problem nicht als Realität wahr. Unser Körper, mit seiner Lust und seinen Begierden, ist die Bühne, auf der Satan spielt. Gott hat immer daran gearbeitet diese Bühne in den ursprünglichen Zustand zurückzuführen und hat dabei immer und immer wieder Enttäuschungen von Seiten des Menschen erleben müssen. Daher brauchte es tausende von Jahren. Gottes Arbeit blieb in der Form von Religionen (Christentum, Buddhismus, Konfuzianismus, Judentum….) erhalten, die die Menschen aller Kulturkreise über die Mission eines Erlösers aufklärten und vorbereiteten.

Wer ist der Herr des Zweiten Kommens? Es sind die Wahren Eltern. Die Wahren Eltern bringen die wahre Liebe und die wahre Blutslinie. Falsche (oder gefallene) Eltern besitzen die gefallene Liebe und setzen die gefallene, von Gott getrennte Blutslinie fort. In der ursprünglichen Welt sollte die Familie mit Gott im Mittelpunkt errichtet werden. Um wahre Söhne und Töchter werden zu können, braucht es die Verbindung zur wahren Blutslinie von wahren Eltern. Die Eltern-Kind-Beziehung basiert auf der Blutslinie. Selbst Gott kann diese Verbindung nicht alleine herbeiführen und auch Satan nicht. Es braucht die Wahren Eltern. Durch sie ist uns eine Verbindung zur Wahren Blutslinie, zum ursprünglichen Standard, möglich.

Übersteigt jemand die nationale Ebene, so geht er in den Bereich der direkten Herrschaft Gottes ein und kann daher dort mit Satan nichts mehr zu tun haben. Hätte Jesus heiraten können, so hätte ihn Satan nicht mehr töten können. Sobald er die Ebene der Vollendung seines Auftrages erreicht hätte, hätte er den Bereich der direkten Herrschaft Gottes betreten. In diesem Bereich wäre Gottes Blutslinie substantiell errichtet gewesen und Satan hätte keine Möglichkeit gehabt, sie von Gott zu trennen. Das Problem liegt im Erreichen dieses Stadiums. Hätten sich Adam und Eva erst nach ihrer Hochzeit geliebt, so hätte es keinen Sündenfall geben können. Sie hätten nicht fallen und Satan hätte sie nicht von Gott trennen können.

Während der Periode des Wachstums jedoch war die Frucht noch nicht reif. In einer unreifen Frucht befinden sich noch keine reifen Samen. Diese unreife Frucht hat in sich kein Leben, das sie weitergeben kann. Der Ort, an dem diese leblosen Dinge landen, ist die Hölle, ein Ort, der mit Gott, dem Ursprung des Lebens, nichts zu tun hat. Worin besteht das Wesen der Vater-Sohn-Beziehung? Der Sohn muss die Blutslinie seiner Eltern ererben. Dieser Erbvorgang geschieht nicht nur irgendwie oder zufällig. Kann dieser Erbvorgang mit einer Einzelperson allein stattfinden? Mit einer einzigen Entität allein kann das nicht geschehen. Ein Mann ohne Frau kann dieses Erbe nicht weitergeben und auch Eltern, die keine Kinder haben, können das nicht tun. Die inneren und äußeren Charakterzüge der Blutslinie stehen vollständig mit den kosmischen Prinzipien in Verbindung. Was im Geist vorhanden ist, der das innere Wesen repräsentiert, muss im Körper, der das Äußere repräsentiert, seinen Ausdruck und Niederschlag finden. Nur so kommt das Leben in diese Welt.

Treffen das Unsichtbare und das Sichtbare aufeinander, so kommt es zu einer Explosion. Wird Wasser erhitzt, so wird es zu Dampf und wird es noch weiter erhitzt, so wird es unsichtbar. Wenn nun der unsichtbare Gott, der vergleichsweise in dieser hocherhitzten Umgebung wohnt, sich mit etwas Sichtbaren, das in der sehr kalten Umgebung ist, trifft, so kommt es auch hier zu einer Art Explosion.

Daher nahm Gott selbst, ausgerichtet auf die inneren und äußeren Wesenszüge der Liebe, eine kugelförmige Gestalt an. Aber die Beziehung zwischen diesen beiden unterschiedlichen Wesenszügen wird nach außen hin nicht sichtbar. So fühlt er keinen Stimulus – keine Anregung – von außen. Ist da aber etwas physisches, das als Stimulus (als stimulierendes Gegenüber) fungieren kann, so würde sich das in einer Explosion zeigen, hervorgerufen vom Zusammenprall der zwei Elemente, von denen das eine Heiß und das andere kalt ist.

Wird die Liebe zur Achse und ist ein Paar gewillt, sich für immer zu lieben, so kann es eine ewige Beziehung haben. Es kann mit Gott als Mittelpunkt zu einer Familie werden und der Same wird in Ewigkeit wachsen und gedeihen. Es wird zu einem Spross werden, der wächst und Früchte und Samen hervorbringt – gottähnliche Früchte. Äste und Zweige werden wachsen. Der Baum wird größer werden und sich in alle Richtungen hin ausweiten, mit großen Ästen und Zweigen und Blättern. Adams Familie hätte dieser Baum werden sollen. Sie hätten die ganze Erde mit ihren Nachkommen füllen sollen. Sie hätten so viele Familien hervorgebracht und diese alle zusammen hätten die Bewohner des Himmelreiches im Himmel und auf Erden gezeugt. Sie hätten alle mit Gott in der geistigen Welt und mit den wahren Eltern auf Erden gelebt. Nach dem Verlassen dieser Welt hätten sie ihr Leben als vereinigte Großfamilie in der geistigen Welt in alle Ewigkeit hinein fortgesetzt. Sie hätten so den Himmel im Himmel und auf Erden hervorgebracht.

Bis zum heutigen Tag hat das Christentum versucht auf der geistigen Seite Kain und Abel zu vereinigen. Es hat versucht das geistige Fundament auf der Basis des Körpers wiederherzustellen, aber es konnte die physische, substantielle Welt nicht wiederherstellen. Daher musste Gott an der Wiederherstellung der physischen Welt arbeiten. Kampf und Krieg wurden nicht beendet, sondern setzten sich fort. Gott hat versucht ein Volk hervorzubringen. Daher halfen nach dem zweiten Weltkrieg die siegreichen Alliierten den unterlegenen Achsenmächten, ihre Nationen wieder aufzubauen.

In anderen Worten: Die Zeit für die Überwindung der Kain-Abel-Beziehung ist gekommen. Hätten auf dieser Basis die Hauptnation Amerika zusammen mit England und Frankreich den Willen Gottes erkannt und akzeptiert, so hätten die größten Hindernisse für die Wiederherstellung innerhalb von drei Jahren aus dem Weg geräumt werden können. Und innerhalb von sieben Jahren hätte Gottes Wille erfüllt und sein Ziel erreicht werden können. Anders ausgedrückt hätte unser aller sehnlichster Wunsch der Schaffung eines Himmelreiches auf Erden, in dem die geistige und die physische Welt in Harmonie verbunden sind, mit einem Volk unter Gott realisiert werden können.

Da zur Zeit Jesu Geist und Körper keine Vereinigung fanden und getrennt blieben, waren die zweitausend Jahre seither ein Zeitraum der Wiedergutmachung. Auf dieser Basis muss jemand hervortreten und die Position von geistigen Eltern einnehmen und alles zurechtrücken und ihm den richtigen Platz zu geben. Jesus konnte das nicht tun. Da er selbst nicht heiraten konnte, konnte er auch keine Trauungen anderer Paare vornehmen und so konnte auch Gott seinen Segen nicht geben, noch konnte er seine Linie auf die Erde bringen. Von dort her kommt das Konzept von Wahren Eltern, die durch die Segnung die Blutslinie umkehren können. Der Kampf zwischen Gott und Satan wurde von der Tatsache verursacht, dass unsere menschlichen Ureltern zu falschen Eltern geworden sind, die den falschen Samen gezüchtet und ausgesät haben. Die Wahren Eltern können sich zwischen beide (Gott und Satan) stellen und den Kampf beenden.

Hätte Jesus, nachdem er Versöhnung zwischen Gott und Satan gebracht hatte, ausgerichtet auf seine Familie auch das Judentum und alle Religionen vereinigt und so die himmlische Souveränität möglich gemacht, so hätte damals die Wiederherstellung des Willens Gottes vollständig abgeschlossen werden können. Da das aber nicht zustande kam, führte schließlich der Weg herauf bis zum zweiten Weltkrieg, und wirkte auch noch in die Nachkriegszeit herein.

Da diese Vorsehung damals nach dem zweiten Weltkrieg versagte, wurde die Wiederherstellung um 55 weitere Jahre hinausgeschoben. So ist es wie ein Traum, dass wir heute diese Krönungszeremonie abhalten können. Wer hätte diese Zeremonie abhalten sollen? Wer verhinderte eine solche Zeremonie? Hat Gott sie verhindert? Satan, Adam und Eva waren für die Unordnung, die durch den Fall entstanden ist, verantwortlich. Da Adam und Eva die Position von Wahren Eltern nicht erreichen konnten, kam Satan ins Bild und das Fundament für die Blutslinie der Wahren Eltern wurde blockiert. Da als Auswirkung des Falles Adam und Eva Nachkommen in der satanischen Blutslinie hinterließen, konnte weder Gott noch Satan diese Konsequenzen umkehren. Es ist für Satan sogar sehr schwierig, das zu zerstören, was er bis heute aufgebaut hat. Niemand mag sein Werk zerstören. Das gilt auch für Satan.

Auch Gott kann die Konsequenzen nicht umkehren. Hätte er die Macht dazu gehabt, so hätte er Adams Familie niemals an Satan abgegeben. Gemäß dem Prinzip und auch dem Gebrauch unseres normalen Menschenverstandes folgend ist das eine Tatsache. Daher ist die einzige Person, die diesen Schaden wiederherstellen kann, niemand anderer als der vollkommene Adam. Ist das verständlich. Wir müssen ganz klar verstehen, dass die einzige Familie, die die ursprüngliche Liebe, die von Gott kommt, besitzt, die Familie des vollkommenen Adams ist. Alle gesegneten Familien hier sollten diese Position der Familie Adams einnehmen und indem ihr die übrige Welt repräsentiert, solltet ihr im Namen einer zentralen gesegneten Familie beten.

Wie viele Menschen sind heute hier versammelt? Es sind rund 4000 Menschen, die 4000 Familien repräsentieren. Stimmt das ungefähr? Wie viele Läufer auch bei einem Marathon mitlaufen, es gibt immer nur einen Gewinner – den Besten all derer, die mitgelaufen sind. Wer bekommt noch einen Preis? Der Zweite und der Dritte. Welche Medaillen bekommen sie? Es gibt nur Gold, Silber und Bronze. Wieso gibt es keine vierte Medaille? Weil alles nach dem Prinzip der drei Stufen abläuft.

Wie ein Kreis einen Mittelpunkt benötigt, der mit allen 360 Grad in Verbindung steht, so benötigt auch alles andere ein Zentrum, mit dem alles in Beziehung steht. Die Vollendung der Wiederherstellung bildet darin keine Ausnahme. Was ist das Zentrum oder der Mittelpunkt der gesegneten Familie? Wer gibt den Segen? Es sind die Eltern. Wer sollte die Zeremonie leiten, in der die Kinder die Blutslinie der Eltern übernehmen, die aus der Einheit der Eltern kommt? Die Eltern. Heute ist es üblich geworden jemanden zu heiraten, der berühmt ist oder Karriere gemacht hat, weil die Menschheit von den Werten des Erzengels begeistert und geblendet ist.

Zusammengefasst sind die Eltern König und Königin in der Familie. Hat es jemals den Ausdruck „König der Familie“ gegeben? Konnte jemals jemand diese Position als König oder Königin der Familie, die als Repräsentant des Himmels und der Erde dasteht, beanspruchen. Um König und Königin der Familie werden zu können, müsst ihr herausragende Eltern aller Eltern und dann erster Sohn unter allen ersten Söhnen sein. Der erste Sohn sollte zuerst heiraten und als erster eine Familie gründen. Alles hat eine Ordnung. Im Koreanischen gibt es den Begriff der entgegengesetzten oder „umgekehrten Ehe“ (reverse marriage). (Anm.: Dieser Begriff ist hier leider nicht klar definiert und geht auch aus dem Zusammenhang nur verschwommen hervor. J.St.) Aber die Ordnung wird heute sehr oft gebrochen. Das zeigt das Konzept der Wiederherstellung, wo jemand versucht die Zusammenstellung auf diese oder jene Weise auszuprobieren und sogar in entgegengesetzter oder umgekehrter Form. Eine „umgekehrte Ehe“ sollte niemals stattfinden. Wird die Ordnung umgedreht, so ist alles mit dem Bauch nach oben. So ist diese Welt heute geworden. Wie aber können wir das reparieren und wieder richtig machen? Da wir aus der gefallenen Welt abstammen, herrschen Verwirrung und Chaos vor und es kommt zu Inzest, verbotenen Liebesbeziehungen aller Art, auch zwischen Großvater und Enkelin oder Großvater und Schwiegertochter und vielen, vielen anderen Kombinationen. Zu diesen inzeströsen Beziehungen kommt es, weil sich Menschen zu drehen versuchen ohne den Drehpunkt oder den Mittelpunkt zu kennen und so nimmt einer die Position eines anderen ein. Daher dreht sich in dieser Ära der großen Verwirrung, was die Ordnung in der Familie betrifft, alles um zufällige Bekanntschaften; niemand weiß, in welchem Winkel er sich zum Mittelpunkt befindet.

Wer kann dann Ordnung in diese chaotische Welt bringen? Gott konnte in den Fall, der im Garten Eden stattfand, nicht eingreifen. In gleicher Weise konnte Gott auch in die Aktivitäten Satans die Geschichte hindurch nicht eingreifen. Und so ist es Gott auch in den Letzten Tagen nicht möglich einzugreifen. Ohne die Wurzel der Krankheit loszuwerden, wird man auch die Krankheit nicht los und es gibt kein Überleben. Da durch den Sündenfall falsche Liebe und falsche Eltern geschaffen wurden, müssen wahre Eltern auftreten, die alles Gefallene zurückweisen und alles durch Wiedergutmachung wiederherstellen.

Was bedeutet es dann, wenn jemand sagt: „Wer sein Leben zu geben sucht, wird es gewinnen“? Bis die Wiederherstellung abgeschlossen ist, werden die, die in der Welt des Todes leben, die sich am Rande des Todes bewegen und noch immer den Geist und die Energie haben, zu sagen: „Auch wenn es meinen Tod bedeuten sollte, habe ich noch immer die Energie zu leben“, leben. Es gibt keine Auferstehung für die, die von Angst und Trauer übermannt davonlaufen. Darum sagt die Bibel: „Wer sein Leben gibt um meinetwillen, der wird es erhalten“. Wie ist das dann mit Gott? Was ist, wenn Gott die Position einnimmt, sich selbst zu geben? So wird er leben! Versteht ihr? Wie ist das mit mir? Versuche ich zu leben, so werde ich sterben und umgekehrt. Glaubt ihr, dass Reverend Moon oder die Vereinigungskirche immer daran denkt, Messias oder Wahre Eltern zu sein? Würde ich das tun, so müsste ich jeden Tag sterben. Würde ich vorschlagen, dass wir uns alle nach dem Tod sehnen sollten, so würde es Tag für Tag großen Aufruhr geben. Aber mit dieser Erklärung macht es Sinn, zu sagen, dass wir uns nach dem Tod sehnen sollten, auch in einem Umfeld, in dem das nicht möglich ist.

Das trifft auch auf Gott und die Wahren Eltern zu. Wie ist das mit denen, die ins Himmelreich eingehen möchten? Gilt das auch für sie? Ja. Weil ich heute Morgen eine schwere Krone getragen habe, tut mir jetzt noch mein Kopf weh, so antwortet bitte schnell. Damit Gott auch nur einen Menschen retten kann, muss er durch zahlreiche Situationen des Todes gehen. Er muss dieser Person das Seil zuwerfen, um die Person, die über die Klippen hinuntergefallen ist, unter Einsatz all seiner Kräfte wieder hochzuziehen. Wir brauchen diesen Standard, den Gott hat, und wir werden leben.

Gott ist oftmals durch Situationen des Todes gegangen. Wer in den Himmel eingehen möchte, muss solche Leiden und Entbehrungen auf sich nehmen. Ihr müsst so hart arbeiten, dass ihr nicht müde werdet, bevor Gott müde geworden ist. Wer ist der Ältere, Gott oder ihr? Gott ist der Älteste, ist es nicht so? Wir alle müssen uns an das Seil klammern und die Oberfläche erreichen. Wie hart gilt es dafür zu arbeiten? Bis wir es am Seil Gottes hängend an die Spitze geschafft haben werden, wird Gott erschöpft sein und zusammenbrechen. Was sollen wir dann tun? Sollten wir ihn auf unsere Schultern nehmen und ihn ins Krankenhaus bringen oder nicht? Ist kein Krankenhaus in der Nähe, so müssen wir alles unternehmen, ihn zu retten. Wir können beten oder wir können den Berg des Leidens überqueren.

Wer ist der Messias oder der Retter? Ist das jemand, der sich ausruhen und seines Lebens erfreuen soll oder soll er den Leidensweg auf sich nehmen, damit Gott eine Ruhepause einlegen kann? Kann jemand der Messias sein, der sein Leben genießt während Gott stirbt? Wenn nun Vater leidet, sollten dann die Vereinigungsmitglieder sich ihres Lebens erfreuen und ihre Zeit genießen? Sollten die Menschen, die herumspielen und das Leben genießen, das Himmelreich betreten können oder verdienen sie die Hölle? Es geht um Leben und Tod und sie denken nur daran, ein bequemes Leben zu führen. Wir müssen sagen können, dass wir alle zusammen zu sterben bereit sind, dann können wir leben.

Habt ihr eure Verantwortung erfüllt? Gesegnete Familien, die regional für die Vereinigung von Nord- und Südkorea arbeiten, erfüllt ihr eure Verantwortung? Erringt ihr regionale Siege, kann dann die Welt vereinigt werden? Kann die Vereinigung der Welt ohne die UNO herbeigeführt werden? Wenn ihr in eure Regionen zurückgeht, dann muss ich mich mit den NGO`s beschäftigen. Kann mir jemand diese Arbeit abnehmen? Die Vertreter der NGO`s aus aller Welt sprechen von sozialen und anderen Missständen in ihren Bereichen. Hören sie, wie die UNO die Welt vereinigen und die Probleme des Kommunismus und alle anderen lösen soll, so sind sie verblüfft und verstehen nicht, wie das gehen soll. Aber weil sie nicht verstehen, stellen sie sich auch nicht dagegen. Sie sagen, dass ich richtig liege.

Sie können nicht verstehen, wie es mitten unter all der verdorbenen Jugend, des Familienzusammenbruches und AIDS möglich sein soll eine reine Linie weiterzugeben. Ich habe nun bereits einige Jahre in Südamerika gearbeitet. Die Menschen dort sagen, dass das pazifische Zeitalter angebrochen ist und sie möchten fischen und andere Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Meer beginnen. Werdet ihr mir folgen? (Ja!) Wollt ihr mir folgen, so müsst ihr lernen der Kapitän eines Bootes zu sein. Ihr solltet alle für ein Jahr in die Antarktis gehen, um dort Krill zu fangen. Ihr sollt als Paare gehen. Wie viele Paare sind hier? Ungefähr 20 Paare per Boot. Auch die Frauen sollten arbeiten.

Seid ihr zuversichtlich, euch im Himmelreich registrieren zu lassen? Es gibt einen Unterschied zwischen Gott, Heung Jin Nim und Jesus. Repräsentiere ich Gott, so ist Heung Jin Nim wie Jesus. Ihr müsst verstehen, dass ihr mit eurer Registrierung ins Himmelreich auch einen Weg zugeteilt bekommen habt, den es zu gehen gilt. Wollt ihr nicht an irgendeinem Bermudadreieck durch einen Unfall zu Tode kommen, so müsst ihr diesen Test bestehen. Versteht ihr das? (Ja!)

Was ist das heutige Thema? Die Krönungszeremonie Gottes zum König. Die Ansprache vor der Krönung ist bereits vorbei. Versteht ihr? Wie dem auch sei, ihr müsst den Leidensweg gehen. Ihr müsst euren Weg nach dieser Krönungszeremonie verstehen. Die große Frage und das große Problem ist die Reinheit der Linie. Sagt „pit jool“ (pit jool!) Was bedeutet das auf englisch? Blutslinie. Sagt: „Blutslinie!“ (Blutslinie!) Das ist das Allerwichtigste. Die Königschaft ist nicht so wichtig. Die Elternschaft ist nicht so wichtig. Die Gesellschaft und die Regierung sind nicht wichtig. Die Schule ist nicht wichtig. So viele Nationen dieser Welt gehören noch zu Satan anstatt zu Gott.

Nun haben die Nationen nichts Erstrebenswertes mehr, außer Gott und den Wahren Eltern zu folgen.

Ob ihr das begrüßt oder nicht, von nun an müsst ihr auf Reverend Moon hören, denn ob ihr einer westlichen oder einer östlichen Nation angehört, ihr steckt in großen Schwierigkeiten. Von nun an solltet ihr auf meiner Seite stehen und euer Entschluss sollte durch nichts erschüttert werden. Ihr solltet zu diesem Weg eine tiefe Zuneigung empfinden.

Die Kleider, die ihr tragt (rosafarbene Gewänder) sehen aus, wie die Farben im Paradies Jesu. Sie symbolisieren Jesus Christus. Wie? Rosa ist die Farbe Gottes. Grün ist die Farbe des Heiligen Geistes. Daher ist in der Natur soviel Grün. Das Meer ist blau und die Hügel sind grün. Auch der Himmel ist blau. Rosa und weiß passen sehr gut zusammen. Ihr tragt diese Symbole auf euren Kleidern. Ihr solltet euch eurer nicht schämen. Ihr braucht Stärke und leuchtende Farben, damit die Bienen und Schmetterlinge angezogen werden. Das wünsche ich mir für euch. (Amen) Bitte versucht euer Bestes.

Jemand, der betet: „Ich bete im Namen einer zentralen gesegneten Familie!“ muss alle Probleme zu lösen bereit sein, die mit der Familie, der Gesellschaft, der Nation, der Welt und dem Kosmos in Verbindung stehen. Ausgerichtet auf meinen Stamm können wir die Nation führen. Unsere Steuern könnten für die Stärkung der Nation benutzt werden. Gibt es in Satans Nation einen schönen Palast, sollten wir dann nicht einen noch schöneren für Gottes Nation errichten? Stimmt ihr nicht zu? (Ja!)

Folgt ihr mir? (Ja!) Die Gelder des Blessing-Offerings können von keinem Individuum angerührt werden. Wie ist das mit mir? Auch ich werde diese Gelder nicht anrühren. Ich werde diese Gelder verwenden, um einen Palast zu bauen, in dem all eure Nachkommen und alle Völker sich in Freiheit ausruhen können.

Sollte ein Palast des Himmels nicht zehn oder hundert Mal besser sein, als der beste Palast der satanischen Welt? (Sicher!) Wir sollten das verwirklichen, noch bevor wir in die geistige Welt eingehen. Ohne das realisiert zu haben, habt ihr kein Recht den Himmel zu betreten. Möchtet ihr euch dieses Recht erwerben? Weist ihr eure Verwandten einfach zurück? Ihr sollt vor ihnen Zeugnis ablegen. Eure Familie muss in der Vereinigung stark werden. Folgt ihr mir?

Was ist das Verhalten eines treuen Sohnes? Er ist bereit für seine Eltern zu sterben. Was ist ein Patriot? Er ist bereit für sein Land oder seinen König zu sterben. Dasselbe trifft auf Heilige und Religionsgründer auf ihren Gebieten zu. Ihr solltet diese wichtige Lehre in eurem Notizbuch festhalten. Was ist das Motto dieses Jahres? Wie bereits im Motto erklärt, geht es um den befreiten Himmel und die befreite Erde, befreite Eltern, befreite Wahre Eltern und Kinder zu einer Einheit verbunden. In einer solchen Einheit gibt es auch nicht den kleinsten Riss, durch den Wasser eindringen könnte. Es gibt keinen Spalt, in dem Luft Platz hätte oder Licht eindringen könnte. So ist es. Nachdem sie die Vereinigung erreicht haben, was ist dann? In der Tat, das nächste ist die wahre Liebe. Nachdem Eltern und Kinder im Himmel und auf Erden eins geworden sind, kann die wahre Liebe lebendig werden. Ist es nicht so? Wahre Liebe ist die Einheit von Geist und Körper. Innerhalb der wahren Liebe ist das Zentrum das Subjekt. Möge das Kernstück der wahren Liebe errichtet werden. Das ist nicht nur das Motto für ein Jahr. Es ist vielmehr die Wahrheit, die von allen für dreitausend Jahre praktiziert werden muss.

Glaubt ihr, dass dieses Motto gut oder schlecht ist? Bin ich ein Stümper? Mit dieser Zeremonie haben die gesegneten Familien drei Übergänge in der Vier-Positionen-Fundament-Registrierungszeremonie errichtet. Das ist alles was ihr braucht. Heute, im neuen Millennium, sind alle Dinge befreit. Aber Gott ist noch nicht befreit. Die Wahren Eltern sind noch nicht befreit. Aber Eltern und Kinder im Himmel und auf Erden sind befreit, so solltet ihr keine Angst haben. Ich bin so neugierig auf den Himmel, dass ich am liebsten sofort dorthin gehen möchte. Wenn ich als Jugendlicher dorthin gehe, ist das gut oder schlecht? Der gesamte Kosmos ist in meinen Händen. Ihr solltet auch so sein und nicht verneinen, dass ihr auch der Ultimative seid. Und ihr sollt nicht zu besorgt sein. So wird es geschehen.

Habe ich mich in meinem Leben mehr nach Essen oder nach der Wahrheit gesehnt? (Nach der Wahrheit!) Könnt ihr die Wahrheit sehen? Nein. Könnt ihr Gott sehen? Nein. Könnt ihr die Liebe sehen? Nein. Könnt ihr das Leben sehen? Nein. Könnt ihr die Blutslinie sehen oder euer Gewissen? Nein. All diese sind nicht sichtbar. Daher sind die Menschen, die nicht über diese Dinge nachdenken, sich ihrer nicht bewusst. Sagen wir, ihr habt jemand gefragt, euch fünf seiner Körperorgane zu verkaufen. Möchtet ihr die Organe eures Körpers verkaufen? Aber was ist, wenn ihr sie gekauft habt? Fangt ihr dann an eure Hände auszuwechseln oder eure Nase, eure Lippen oder euren Mund? Möchtet ihr diese Dinge verkaufen? Was für ein Geschäft ist das? Welchen Profit würdet ihr daraus ziehen, eure Organe zu verkaufen? Immer hat der, der gekauft hat, einen Verlust. Auch bei Gott ist das so und auch bei Eltern. Eltern die viele Kinder haben, haben einen Verlust. Einmal 10 Menschen einzuladen ist okay. Aber müsst ihr täglich zehn Menschen einladen, so wird es teuer.

Indem wir heute die Krönungszeremonie abgehalten haben, hat sich die Nation verändert. Sollte uns das veranlassen, uns um Gottes Vorsehung Sorgen zu machen? (Nein) Wer sollte besorgt sein? Gott hat viel Groll. Habt ihr das gewusst? Wir müssen zu einer unterstützenden Kraft für Gott werden, damit er tun kann, was er tun möchte. Warum und wozu braucht uns Gott? Heute habe ich einen sehr gedrängten Zeitplan, so solltet ihr aufwachen und mit mir gehen. Ihr solltet die Söhne und Töchter sein, die die Krönungszeremonie für ihre Eltern vorbereiten. Von nun an muss Gott, basierend auf dieser Krönungszeremonie, die volle Autorität besitzen. „Bitte kommt heraus, ich werde euch den Weg zeigen.“ Ihr wisst wie man führt, oder? Ob Gott euch besuchen kann oder nicht, ihr wisst ihn zu führen. Ist es nicht so?

Von nun an haben sich die Dinge geändert. Menschen, die wissen und sich nicht ändern, sollten sterben. Sollten sie sterben oder nicht? (nicht sterben!) Ich werde bleiben, auch wenn alle anderen sterben sollten. So sollt ihr denken. Wisst ihr, wie ihr persönliche Vollkommenheit erlangen könnt? Wisst ihr es oder nicht? Wisst ihr, wie der Geist und der Körper in einem Individuum vereinigt werden können? Nach dem Sündenfall ererbte der Körper die Blutslinie Satans und wurde stärker als das Gewissen. Das ist das Problem.

Ist es absolut sicher, dass der Vater sein Leben für seinen Sohn zu geben bereit ist, so muss dieser Sohn seinem Vater bis zum Ende folgen. Tut er das nicht, so trennt er sich am Ende von ihm. Wenn der Vater sterben möchte, der Sohn aber möchte zum eigenen Wohl weiterleben, was wird dann geschehen? Werden sie sich trennen oder nicht? Unterscheiden sich die Aktionen des Sohnes von denen des Vaters, so wird der Akt des Sohnes zu einem Akt der Hölle. Solch ein Sohn kann nicht einmal zu seinem Großvater kommen, um ihm einen Kuss zu geben. Versteht ihr das? (Ja!)

Ist unter den Vereinigungsmitgliedern jemand, der oder die bereit ist mehr zu leiden als Vater es tat? Besonders die westlichen Mitglieder sollten sich eine stärkere Verfolgung wünschen als die, die Vater erlebt hat. Seid ihr hierher nach Korea gekommen, um euch das Land und die Städte anzuschauen? Oder seid ihr gekommen, um Vater zu hören und den Kurs des Leidens auf euch zu nehmen? Das ist die kritische Frage. Es kann hier keinen Individualismus geben. Das müsst ihr verstehen. Ein Yale oder Harvard Abschluss bringt hier nichts. Niedrige Arbeiter könnten euch überflügeln. Wer mag freien Sex? Die Weißen oder die Schwarzen? Wenn die Schwarzen freien Sex lieben, so haben sie das von den Weißen gelernt, ist es nicht so? Wer freien Sex, Homosexualität oder lesbische Liebe praktiziert, läuft Gefahr, an AIDS oder an Drogen zu sterben. In Afrika leiden 60% der Menschen an AIDS. Sie werden in 15 oder 20 Jahren zusammenbrechen. AIDS bricht erst 8-12 Jahre nach der Infektion aus. In zwei Generationen werden sie sich selbst vernichtet haben.

Ihr 120 Leute, die ihr hier steht, seid ihr zuversichtlich? Könnt ihr Vater folgen? Wenn ihr zuversichtlich seid, warum verbergt ihr euer Gesicht? Wenn Vater Gott befreit hat, so sollt ihr Vater befreien. Ihr müsst 120 Nationen befreien. Die 120 Jünger Jesu repräsentieren die 120 Nationen. Sie sollten die Könige der 120 Nationen werden. Ihr müsst in diesen 120 Nationen Admiräle werden und die Nationen zurückführen.

Was sind die 160 Familien? Sie sind es, die die Nationen der Welt zurückführen sollen. Versteht ihr? Seid ihr nicht fähig eine Nation zurückzuführen, so könnt ihr keine Offiziere des Himmels werden. Werdet ihr ein solcher Befreiungskönig hier auf Erden, so werdet ihr auch im Himmel ein König sein. Gute Könige können Könige für die Zukunft werden, aber schlechte Könige enden in der Hölle. Sie werden vergessen werden.

Ihr solltet nicht nur euren körperlichen Begierden folgen und sagen: „Mein Körper, mein Körper!“ Auch wenn ihr große Qualen erleidet, die euch die Tränen in die Augen treiben, so solltet ihr für diese Tränen Dankbarkeit empfinden. Möchtet ihr euer Leben erhalten, betet zu Gott, dass ihr bereit seid zu sterben. Blutet ihr nicht, so betet, dass ihr bluten könnt. Schreit Satan an: „Du schlägst zu wenig hart zu, nimm einen Speer und stoße ihn in meine Seite!“ Jesus ging den selben Weg. Ist es nicht so?

Von nun an gilt es ein unabänderliches Gesetz einzuhalten, selbst bis zum Punkt des Todes, und dieses Gesetz besteht darin, dass ihr die Reinheit eurer Ehe und eurer Blutslinie erhalten müsst. Ihr versteht was ich meine oder nicht? (Ja!) Ein weiterer Punkt ist das Hochhalten der Menschenwürde und den Geist des Nächsten nicht zu zerstören. Ob ihr ein Mann oder eine Frau, ein Weißer oder ein Schwarzer seid, alle sind als Menschen gleich. Ihr sollt die Menschenrechte des anderen nicht übertreten oder mit zweierlei Maß messen. Aus diesem Grund habe ich die Leiter der Vereinigungsbewegung hier versammelt. Nur weil ihr Regionalleiter oder Nationalmessias seid, bedeutet noch nicht, dass ihr Menschen nach eigenem Gutdünken herumschubsen könnt (insa jochi).

Es sind viele Leiter heute hier anwesend, deren Vorfahren besser waren, als sie es sind. Daher praktiziere ich heute kein insa jochi. Ich wähle Personen aus den höchsten Ebenen. Versteht ihr das? (Ja!) Setzt euch nicht über die Menschenrechte hinweg. Wo ich auch bin, ich entscheide niemals aufgrund der Hautfarbe oder eines erfolgreichen Collegeabschlusses. Die Person, die die wahre Liebe praktiziert und die Achtung vor dem Nächsten hochhält und die Liebe besitzt, die zum Wohl des anderen lebt, ist der Hauptstrom oder der Hauptfluss. Die Erschaffung von Himmel und Erde nahm hier ihren Anfang. Ich kann die Verwässerung dieses Hautgedankens nicht dulden oder verzeihen. Das ist die zweite aller Sünden. Versteht ihr?

Der dritte Punkt ist. Haltet euch fern vom Diebstahl oder Missbrauch öffentlicher Gelder. Das bedeutet, dass ihr öffentliche Gelder nicht zur Befriedigung selbstsüchtiger Sehnsüchte verwenden dürft. Es gibt da drei Typen. Unter den Strafgefangenen sind 70% solche, die Probleme mit Geld und Diebstahl haben. Möchtet ihr das erst begreifen, nachdem ihr selbst im Gefängnis wart? Übertretungen der Menschenrechte und Verschmutzungen der Blutslinie haben mit dem Mann-Frau-Problem zu tun. Danach kommen alle Probleme, die mit Geld zu tun haben. Danach kommen die Probleme im Umgang mit Macht und Einfluss. Geld, Wissen und Macht haben die Menschheit bis heute geknechtet. Versteht ihr das? (Ja!) Artikel Eins der himmlischen Verfassung ist die Reinhaltung der Blutslinie. Das heißt, die Linie zu schützen und vollkommen rein zu halten. Das heißt, die Blutslinie in alle Ewigkeit vor Verunreinigung zu schützen. Von dieser Zeit an darf die gesegnete Blutslinie, die aus Gottes Liebe und Gottes Leben kommt, durch keine Aktivität oder schlechte Gewohnheit, die Teil der gefallenen Welt ist, verunreinigt werden. Versteht ihr? (Ja!) Alle gesegneten Paare, die geloben, diesem Gesetz zu folgen und der Verunreinigung der Blutslinie abzusagen, auch wenn ihr im Moment nicht als Paar nebeneinander sitzt, bitte schließt eure Augen, so dass nur Gott euch sehen kann, und fasst euren Entschluss. Hebt eure Hand hoch und gelobt.

Ihr dürft diesen denkwürdigen Tag niemals vergessen. Versteht ihr? Auch wenn es zwischen Mann und Frau Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzung gibt, ihr müsst alles vor dem 13. Jänner beendet und gelöst haben. Habt ihr das einmal verstanden, so müsst ihr dieses Prinzip immer hochhalten, auch wenn es bedeutet, tausend Tode zu sterben. Denkt an diesen Augenblick, an dem ihr einen unbrechbaren Entschluss gefasst habt. Nehmt eure Hand wieder herunter. Versteht ihr? (Ja!)

Der zweite Punkt ist, die Menschenrechte niemals zu verletzen und der dritte Punkt ist es, kein öffentliches Geld zu stehlen und keine öffentlichen Einrichtungen zu missbrauchen. Seht ihr etwas verlockendes, das euch nicht loslässt, so begeht ihr einen Diebstahl, wenn ihr öffentliche Gelder dafür verwendet, auch wenn Gold von einem Gebäude herunterfällt. Ihr könnt es niemals dazu verwenden, eure selbstsüchtigen Sehnsüchte zu befriedigen. Es ist öffentliches Geld. Versteht ihr was ich meine? Auch wenn ihr mir eine Kirchengabe aus solchem Geld bringt, so werde ich sie nicht annehmen und wenn ihr es über meine Frau gebt, so werde ich es nicht verwenden. Das ist angsteinflößender und furchtbarer als eine Giftdroge. Das Gericht wird euch treffen, wenn ihr in die geistige Welt eingeht.

Ist jemand hier, auf den das zutrifft, so sollte diese Person noch vor Ablauf dieses Jahres tief für alles bereuen. Versteht ihr? (Ja!) Der kritischste Punkt ist Artikel Eins der Himmlischen Verfassung: Die Reinhaltung der Blutslinie. Ihr dürft keine auch nicht die geringste Verschmutzung erlauben. Einer Frau kann vieles weggenommen werden, aber wenn euch ein Mann attackiert und ihr habt ein Messer zur Hand, so müsst ihr euch mit allen Mitteln dagegen wehren und ihr könnt ihn mit dem Messer an jedem Körperteil verletzen, wo er nicht sterben kann. Setzt er aber seine Attacken fort, so könnt ihr auch sein Leben nehmen. Die Linie ist kostbarer als das Leben.

Möchtet ihr von einem idealen Paar den Mann bei einer anderen Frau oder die Frau bei einem anderen Mann liegen sehen? Nein! Wie ist das für die Schwarzen hier? Auch so. Und mit den Weißen? Möchtet ihr eure Frau an der Seite eines anderen Mannes sehen?

Was kommt zuerst? Reinheit! Zweitens? Das Hochhalten der Menschenwürde und der Menschenrechte des anderen. Drittens? Die Achtung öffentlichen Geldes und Eigentums. An diesem denkwürdigen Tag ist das unbedingt notwendig, um die souveräne Macht des Himmels zu erhalten und vor ihr als ein wiederhergestelltes heiliges Volk, Eltern, Männer und Frauen, Kinder und Brüder und Schwestern stehen zu können.

Daher könnt ihr euren älteren Bruder nicht negieren. Ihr könnt euren jüngeren Bruder nicht zurückweisen, nur weil er vielleicht behindert ist. Ihr könnt auch eure Verwandten und eure angeheirateten Verwandten nicht zurückweisen. Die Welt weist alles zurück. Ist es nicht so? Wenn jemand mit einem Universitätsabschluss einen anderen mit niedrigerer Schulbildung missachtet, so missachtet er die Menschenrechte. Als Nächstes folgt der Missbrauch öffentlicher Gelder. Der Diebstahl öffentlichen Gutes. Das ist eine Sünde.

Haltet daher zuerst die Reinheit hoch. Versteht ihr? Besonders die westlichen Mitglieder. Die Frage ist, wie kann eine verlorene Linie erhalten werden? Was ist der zweite Punkt? Menschenrechte und Menschenwürde. Drittens? Die Heiligkeit öffentlicher Gelder. Ihr habt bereits einen großen Teil öffentlicher Gelder verwendet. Ist es nicht so? Ihr alle arbeitet nicht, aber ihr hofft, dass euch Reverend Moon einmal im Monat oder einmal in der Woche nach Hause fahren lässt…… Arme Vereinigungsmitglieder……..sie kommen an einen solchen Ort und was tragen sie bei?

All diese Unruhestifter sind hier versammelt und sehnen sich nach einem bequemen Schlafplatz, ohne dass sie die Regeln einhalten. Das zerstört die öffentliche Umgebung. Das ist gleich bedeutend mit dem Diebstahl nationalen Eigentums. Versteht ihr? (Ja!) Das ist fürchterlich. Menschen mit einem derartigen Lebensstil werden darin nicht erfolgreich sein ein Leben des Guten zu leben, wie sehr sie es auch versuchen. Wie sehr ihr auch zu Gott beten mögt, ihr werdet nicht fähig sein zu wittnessen. Selbst wenn ihr einen Gast bringt, so wird sich dieser an der Eingangstüre wieder umdrehen und gehen.

Das ganze Universum mag die nicht, die sich in Schulden stürzen, die sie nicht begleichen können. Versteht ihr? Mögt ihr es, Schuldner zu sein? Wenn beispielsweise eine Person aus dem Kim Clan hier ein Problem verursacht, das alle anderen des Kim Clans in Schulden stürzt, wer mag das schon? Später wird der Kim Clan diese Person mit dem Kopf nach unten kreuzigen.

Versteht ihr die drei Punkte? (Ja!) Reinheit, Gleichheit aller Menschen und die Achtung vor öffentlichen Geldern und öffentlichen Einrichtungen. Ihr müsst euch diese drei Dinge zur Gewohnheit machen. Nur wenn ihr das Stadium erreicht, in dem ihr, wenn ihr euren Mund oder eure Augen öffnet und diese Worte von selbst herauskommen, sicher sein könnt, dass ihr hier alles richtig machen könnt.

Es gibt keinen Zweifel darüber, dass ihr in eurem Leben mit diesen Dingen konfrontiert werdet. Es wird vielleicht viele Situationen der Versuchung geben, aber wenn ihr das Gesetz haltet, so wird es euch zu einer siegreichen Person machen. Dann brauche ich euch nichts mehr zu sagen. Amen! Das ist die Schlussfolgerung.

Was kommt danach? Wo werdet ihr residieren? Ihr möchtet doch ein gutes Leben haben oder nicht? Glaubt ihr, dass ihr alleine ein gutes Leben haben könnt? Wir müssen zusammen leben. Woraus besteht ein gutes, glückliches Zusammenleben? Worauf ich hinaus will ist, wie soll das Umfeld aussehen, innerhalb dessen ein glückliches Zusammenleben möglich ist? Da gibt es drei Antworten: die Eltern-Kind-Beziehung, die partnerschaftliche, eheliche Mann-Frau-Beziehung und die geschwisterlichen Beziehungen.

Daher nimmt die Familie ihren Anfang mit einem Mann und einer Frau, die Kinder hervorbringen und so zu Eltern werden. Dann gibt es noch die verschiedensten Ebenen von Verwandten. Letztlich aber sind wir alle als Geschwister verwandt.

Wenn daher einmal die Beziehungen von Eltern und Kindern, Mann und Frau und Kindern miteinander verbunden sind, so ist die geschwisterliche Bruder-Schwester-Beziehung eine automatische Folge. Brüder und Schwestern sollten ein gutes, harmonisches Leben führen und gut miteinander auskommen. Um ein Leben des Guten zu leben, brauchen wir eine Führung oder Leitlinien. Jeder sollte dem anderen ein Vorbild sein. So kann ein gutes Leben beschrieben werden. Könnt ihr für andere kein gutes Vorbild sein, so lebt ihr kein Leben des Guten und das macht euch zu einem Schuldner. Seid ihr ein gutes Vorbild und wird euer Leben von den Eltern, dem Mann oder der Frau und den Kindern als vorbildhaft eingestuft, so lebt ihr das Leben eines guten Menschen.

Der Tag wird kommen, an dem der König des Himmels und der König der Erde solch exemplarischen Familien einen Besuch abstatten wird. Anfang Jänner jeden Jahres müssen die Könige Besuche machen. Die Zeit wird kommen, da die vorbildhaftesten Familien eines Landes geehrt werden.

Die Zeit wird kommen, in der der Präsident eines Landes den besten Familien einen Preis überreichen wird. Nochmals, das sind die drei Beziehungen, die eine Familie vollkommen machen: Die Eltern-Kind-Beziehung, die Mann-Frau-Beziehung, und die geschwisterlichen Beziehungen unter den Kindern. Die Bruder-Schwester-Beziehung ist das Resultat all dieser Beziehungen. Ihr müsst in all diesen Beziehungen vorbildhaft sein. Zeigt eure Zustimmung mit einem „Amen!“ Ein Hoch der Inthronisierung des Himmlischen Vaters!

In welche Lage ihr auch geraten mögt, auch wenn ihr mit dem Tod konfrontiert werdet, wenn ihr als Verräter beschuldigt und dafür exekutiert werdet, wenn ihr diese drei Beziehungen absolut einhaltet, so wird eure Familie zur königlichen himmlischen Familie gehören und unverminderte Freiheit, Einheit und Befreiung genießen. Ich möchte, dass ihr das immer klar vor Augen habt. Haltet es als ein Motto. Im Motto für das dritte Millennium erwähnte ich auch die Wichtigkeit der Reinhaltung der Linie. Dann sprach ich über die Einhaltung der Menschenrechte und dann über nationales und öffentliches Vermögen. Das bedeutet, keine Diebe zu sein. Was war danach? Seid ein Vorbild! Seid vorbildlich als Eltern, als Ehepaar und als Kinder und Geschwister. Sind eure Cousins und Neffen gute Menschen, so werden sie euren Kindern als gutes Vorbild dienen, dem diese gerne folgen werden. Bringt ihr eine solche Familie zustande, so werden die Menschen in eurem Dorf oder eurer Stadt sagen: „Wir sollten auch so werden wie sie, mit diesen Menschen möchte ich gerne zusammen leben.“ Solch eine Person ist sicherlich ein Bürger des Himmelreiches und der Himmel wird sich an solche Menschen erinnern.

Ich lebe auch diese Art von Leben. Wo ich auch bin, wenn ich einen Großvater oder eine Großmutter sehe, so möchte ich ihnen dienen oder sie zum Essen einladen, denn ich konnte das mit meinen Großeltern nicht tun. Es ist kein einfaches Leben, aber mein Fundament wird größer und größer, weil Gott auf meiner Seite ist. Wo ich auch bin versammeln sich die Menschen um mich und sind meinetwegen besorgt. Jahrzehnte sind vergangen und nun warten Opas und Omas auf mich. Selbst die Dorfhunde bellen mich nicht an, sie möchten mir vielmehr folgen. Versteht ihr das?

Lebt ihr ein Leben des Guten, so dass euch nicht einmal die Hunde mehr anbellen, sondern sich vielmehr an euch schmiegen, dann möchten auch die Menschen in eurer Nähe sein. Warum sollten sich Menschen gegen einen Meister der Liebe wenden? Sie möchten näher kommen. Das solltet ihr erreichen. Selbst die vorbeifliegenden Vögel spüren das.

An diesem historischem Tag, dem Tag der Krönungszeremonie Gottes, sprach ich zu euch über die drei wichtigsten Dinge, die es für die Menschheit hochzuhalten gilt und durch die unsere Familie und unsere Nation Befreiung erfahren wird. Ich hoffe, ihr behaltet den Inhalt meiner Ansprache und setzt danach eure Lebensziele. (Amen! Applaus!)

Mögen all diese Dinge verwirklicht werden.

Amen!

Diesen Beitrag teilen.

PinIt

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *