Vereinigungskirche

Die Geschichte der Vereinigungskirche

Veröffentlicht am von am 0 Kommentar

Die Geschichte der Vereinigungskirche ist eng mit dem Lebensweg des Gründers Reverend Sun Myung Moon verbunden. Vieles aus der Geschichte der Vereinigungskirche ist daher in seinen Biographien zu finden.

Hier eine Kurzfassung:

1954: Gründung in Korea

1965: Missionare in Europa

Der erste Missionar in Europa war Peter Koch, der später lange Zeit Nationalleiter der VK Österreich war. Hören Sie sein Zeugnis!

1975: Missionare in alle Welt

Segnungen:

Die Errichtung von auf Gott ausgerichteten Familien ist das zentrale Anliegen der Vereinigungskirche. Daher ist die „Segnung“ von Ehepaaren und darauf aufbauend die Errichtung von „Wahren Familien“ das zentrale Ereignis. Seit 1992 ist es auch Braut- und Ehepaaren, die nicht der Vereinigungskirche angehören, möglich, an den Segnungszeremonien teilzunehmen und ein ewiges Eheversprechen abzulegen bzw. ihr Eheversprechen vor Gott zu erneuern.

1960 Hochzeit von Rev. Sun Myung Moon und Hak Ja Han
1960-1982: Segnung von 3, 33, 72, 120, 430, 777, 1800 bzw. 8000 Paaren (Mehr über die providentielle Bedeutung dieser Segnungen in „Blessing and Ideal Family“, Chapter 6)
1988: 6500 Paare
1992: 30.000 Paare (1. International Holy Blessing)
1995: 360.000 Paare (weltweit auch über Satellit)
1997: 3.600.000 Paare (weltweit auch über Satellit)
2000: ….
28.1.2001: World Peace Blessing (UN-Gebäude, New York)
27.5.2001: Segnung von geistlichen Würdenträgern

Stammes-Messiasse:

Gesegnete Paare werden zu Stammes-Messiassen
mehr darüber in der Publikation „Tribal Messiah“ und in Rev. Moons Rede „The Tribal Messiah“ vom 5. Februar 1989

Rede von Rev. Moon anlässlich des 40. Jahrestages der Gründung der Vereinigungskirche

Nationale Messiasse
Rev. Moon sendet je 4 Familien (koreanisch, japanisch, amerikanisch, europäisch) als „Nationale Messiasse“ in alle Länder der Welt

Registration-Blessing

Die Krönung Gottes

am 13. Jänner 2001 fand in Chung Pyung (Korea) die „Zeremonie der Krönung Gottes zum König“ statt:

Vorwort
1. Proklamationsgebet
2. Proklamationsgebet
3. Proklamationsgebet
Festtagsansprache

Diesen Beitrag teilen.

PinIt

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *