Vereinigungskirche

Das Himmelreich: Wer wird es betreten und wie gelangen wir dorthin?

moon1

Reverend Sun Myung Moon
Abschlussbankett des 7. Welt Kultur und Sportfestes
29. Jänner 2001, New York Hilton, New York, NY.

Ins Deutsche übertragen von Johannes Stampf

Verehrte Alt-Staatsoberhäupter und Staatsoberhäupter, verehrte religiöse Führer und Repräsentanten aus aller Welt.

Ich schätze Ihre harte Arbeit und Ihren Einsatz sehr, der es möglich machte, dass dieses 7. Welt Kultur und Sportfest ein solch großer Erfolg werden konnte.

Ich bin auch dankbar dafür, dass Sie meine Arbeit und meine Vision so sehr schätzen und würdigen und mir für die Zukunft ihre geschätzte Unterstützung zugesagt haben. Ich möchte mich bei Ihnen mit einem kostbaren Geschenk, das ich Ihnen in Form dieser Ansprache überreichen möchte, dafür bedanken. Ich spreche von der Wahrheit, die ich auf einem mit Kummer und Leid gepflasterten Weg, den ich seit meiner frühen Jugend gehe, gefunden habe. Diese Reise hat mich auch in die grenzenlose Welt des Himmels geführt. Heute abend werde ich über die Prinzipien der geistigen Welt sprechen, die sich für jeden von uns nach dem Tode unseres Körpers auftun wird – eine Welt, die wir nicht ignorieren können. Ich werde auch einige Aspekte des Lebens im Himmelreich erläutern, in dem wir alle so gerne leben möchten. Als Resultat des Sündenfalles unserer menschlichen Ureltern konnten diese nicht mit dem Segen Gottes heiraten. Sie fielen, während sie sich noch im Wachstum befanden, weil sie Gottes Anweisungen missachteten und mit Satan eine ehezerstörende Beziehung eingingen. Satan wurde in seiner Beziehung zu Eva zum Ehebrecher und all unsere Probleme wurzeln in der Tatsache, dass unsere Ureltern Satans Blutslinie ererbten, die von Generation zu Generation bis auf den heutigen Tag weitergegeben wurde.

In Übereinstimmung mit dem Schöpfungsprinzip sollten die Menschen nachdem sie zuerst im Himmel auf Erden gelebt hatten in das Reich Gottes in der geistigen Welt eingehen. Das Leben im Reich Gottes auf Erden hat die Einheit von Geist und Körper, Mann und Frau und Eltern und Kindern als Grundlage. Unter diesen Voraussetzungen hätte sich Gottes Linie auf Erden ausgebreitet und wir als Menschen wären ständig mit der geistigen Welt in Verbindung gewesen. Wie?

Genau der Moment, in dem ein wahrer Bräutigam mit seiner wahren Braut zum ersten Mal in Liebe vereinigt, ist der Moment, in dem die Vollkommenheit von Mann und Frau erreicht ist. Der Palast der Liebe auf Erden, der das Zentrum von Himmel und Erde ist, entsteht im Moment der ersten Liebesbeziehung von Mann und Frau. Durch diese Liebe wird der ursprüngliche Palast der Liebe zum ersten Mal geschaffen. Das Leben und die Blutslinie der Menschheit nehmen hier ihren Anfang. Vom selben Punkt aus wird auch eine Nation geboren. Und auch das Reich Gottes im Himmel und auf Erden nimmt mit der ersten „Öffnung des Tores der Liebe“ seinen Anfang.

Werden ein Mann und eine Frau in der Liebe eins und zeugen Kinder, so substantialisieren sie Gott in sichtbarer Form. Liebe ist die Macht, die Blut vereinigen und vermischen kann. An welchem Ort findet dann die Vermischung des Blutes in der Realität statt? Das ist dort, wo sich die Liebesorgane des Ehemannes und der Ehefrau in ihrer ersten Liebe verbinden und eins werden. Das ist das Kraftwerk, die Generatorenanlage, die die Energie für die Macht der wahren Liebe, des wahren Lebens, der wahren Linie, die Macht des Reiches Gottes auf Erden durch die Familie und des Reiches Gottes im Himmel hervorbringt. So wäre die Hochzeit von Adam und Eva, die in der Position von substantiellen Objektpartnern Gottes standen, gleichzeitig auch Gottes Hochzeit gewesen. Sie hätte Gott die Freiheit gebracht und Gott selbst hätte vor Freude gesungen und getanzt.

Das zu wissen sollte uns mit Ehrfurcht, aber auch mit Angst und Schrecken vor der Heiligkeit der ersten Liebe erfüllen. Ist die erste Liebe jedoch verdorben und verschmutzt, so verseucht oder zerstört sie den Palast der Liebe, des Lebens, der Linie und all dessen, was von ihr heraussprießt. Das ist die furchtbare Realität des Sündenfalles. Durch ihn verloren wir das Reich Gottes im Himmel und auf Erden. Himmel und Erde wurden zur Hölle. Die Geschichte hindurch waren die Liebesorgane des Menschen ein Symbol für Schmutz und Fluch, weil durch ihren Missbrauch Himmel und Erde zerstört und zur Hölle wurden. Gottes Ideal der Liebe hätte sich in der ehelichen Vereinigung des männlichen und weiblichen Liebesorganes als Palast der ersten Liebe vollkommen niederlassen und darin wohnen sollen. Diese Vereinigung des Mannes und der Frau in der Liebe errichtet den vollkommenen Objektpartner Gottes. Dieser Punkt ist um nichts weniger als der Nukleus des Universums. Ist die Achse zwischen Gott und der Einheit der Liebesorgane von Mann und Frau zerbrochen, so erfährt das ganze Universum eine dramatische Zerstörung.

Da die eheliche Vereinigung von Mann und Frau die Quelle der Liebe ist, wird sie zum ursprünglichen Palast der Liebe, zum ursprünglichen Palast des Lebens und zum ursprünglichen Palast der Bluts- oder Ahnenlinie. Unsere Sehnsucht nach Freiheit und Glück entspringt genau hier. Darüber hinaus haben alle Individuen, Familien, Stämme und Völker hier ihren Ursprung. Das Fundament für Liebe auf allen Ebenen und das Reich Gottes im Himmel und auf Erden wurzeln in dieser liebenden Vereinigung. In der Vereinigung der Liebesorgane werden Mann und Frau zu einem gemeinsamen, vollständigen Ganzen. Diese Liebesbeziehung bringt die Frucht hervor, die eine Frucht des Guten oder auch eine Frucht des Bösen sein kann. Wir müssen den unendlichen Wert unserer Liebesorgane begreifen. Der Weg des Himmels lehrt uns, dass wir, ob Mann oder Frau, diese Organe niemals missbrauchen sollen.

Angestiftet von Satans falscher und betrügerischer Liebe begingen Adam und Eva Ehebruch und wurden in der falschen, unreifen und betrügerischen Liebe zu einem Paar. Als falsche Eltern gründeten sie eine Familie, in der die falsche, unreife und betrügerische Liebe das Zentrum bildete und die von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Die Vorsehung der Erlösung ist daher eine Vorsehung der Wiederherstellung der Liebe. Um diese Vorsehung zu vollenden, müssen wir genau diesen Fehler des Missbrauches der Liebe mit der Wurzel ausreißen und die wahre Liebe wiederherstellen. Durch Gottes wahre Liebe sollte der wiederhergestellte Adam zusammen mit der wiederhergestellten Eva die Position von Wahren Eltern einnehmen und die gesamte Menschheit in die neue Blutslinie der wahren Liebe herüberführen. Ein Mann und eine Frau, vervollkommnet in der wahren Liebe, sollten mit Gottes Segen eine wahre Familie errichten.

Der Mensch ist geschaffen, um eine ideale Familie zu errichten und sein geistiges Selbst während seines Lebens auf Erden zu vervollkommnen. Danach betreten wir, wenn wir sterben und diese Welt verlassen, den Himmel in der geistigen Welt. Unsere ursprüngliche Heimat ist das Reich Gottes im Himmel, wo unser Geist auf ewig in der Liebe Gottes lebt. Der Sündenfall hat unsere geistigen Sinne zugeriegelt und blockiert. Aufgrund dieser Tatsache verfielen wir in Unkenntnis über die Natur und das Wesen unseres geistigen Selbst, über den Himmel und die geistige Welt. Ungleich den Tieren besitzen wir ein geistiges Selbst. Wir sollten über die Welt des Himmels Bescheid wissen, in die jeder von uns unweigerlich eingehen wird. Die Familie ist die Schule, der Übungsplatz für die Vervollkommnung unseres Herzens. Das Zusammenleben in der Familie führt uns dazu, die Meisterschaft im Austausch der Liebe untereinander zu erlangen. Daher ist die Familie die Grundlage, auf der wir das Reich Gottes erbauen können. Das Reich Gottes ist dort, wo wir berauscht sind von der Liebe zu Gott, unserem König und Meister. Und es ist uns auch nur als Familie möglich, dieses Himmelreich zu betreten.

Das letzte Ziel oder das letzte Ideal aller Lebewesen ist es, Objektpartner von Gottes wahrer Liebe zu werden und mit Gott zu leben. Um im Himmel an einen höheren Ort zu gelangen, leben Sie, wie Gott lebt, der Sein Leben zum Wohl des anderen investiert. Wer sich selbst zum Wohle der Familie, die Familie zum Wohle des Stammes, den Stamm zum Wohle der Nation, die Nation zum Wohle der Welt, die Welt zum Wohle des Himmels und der Erde, und Himmel und Erde zum Wohle Gottes opfert, ist Gott am Nächsten. Er oder sie wird zum Objektpartner der Liebe Gottes werden. Gott, der Schöpfer des Universums, hat sich mehr zum Wohle des Menschen und des Universums aufgeopfert als irgend jemand anderer. Um Ihn daher treffen und mit Ihm leben zu können, brauchen wir ein Training in der wahren Liebe, der Liebe, die zum Wohl des anderen lebt. Wenn Gott auch der König des Wissens, der Macht und des Reichtums ist, so erwartet Er von uns nicht, dass wir Ihm diese Dinge bringen. Gott wartet auf den, der im Geist der wahren Liebe hier auf Erden zum Wohl des anderen lebt.

Verehrte Führer aus aller Welt!

Viele Menschen überschütten uns mit Worten über Gottes Allmacht, Allgegenwart und Herrlichkeit. Wie dem auch sein mag, ich habe in meiner lebenslangen Suche nach der Wahrheit festgestellt, dass das alles weit von der tatsächlichen Wahrheit entfernt ist. Gott hat aufgrund des Falles der ersten Menschen seine geliebten Kinder verloren. Sind Ihre Kinder in einem Gefängnis, können Sie dann als Eltern in Freude und Glück leben? Gottes Herz wurde in tiefsten Kummer und tiefstes Leid gestürzt. Darüber hinaus musste Gott Seine wunderschöne Schöpfung, die Er für Seine Kinder gemacht hatte, Satan überlassen. Von dem Augenblick an, an dem Er seine geliebten Kinder verloren hatte, wurde der Gott der wahren Liebe zu einem Gott der Einsamkeit. Gott war niemals in der Position, Seine Macht als Herr des Universums auszuüben. Er hatte niemals die Gelegenheit, Seine Autorität als Schöpfer aller Dinge zu zeigen. In der Zwischenzeit brüsten sich die Menschen für nichts. Auch wenn Gott der Eigentümer allen Lebens ist, konnte Er Seinen Stolz niemals zeigen. Wie kann Gott sich als Urheber der Prinzipien, die das Universum lenken, in einer nicht prinzipiengemäßen, gefallenen Welt frei bewegen? Menschen, die in allen Abstufungen und Schattierungen von Misstrauen und Ungehorsam leben, ignorieren Gott und machen sich lustig über Ihn oder erklären Ihn für tot oder als nicht existent. Gott hat diese Behandlung die lange, kummervolle Geschichte hindurch ertragen. Wahrlich, Sein Warten schien kein Ende zu nehmen.

Diese Tragödie wurde mit dem Fall von Adam und Eva während ihrer Wachstumsperiode, in der sie zu falschen Eltern wurden, in Gang gesetzt. Aus dem profunden Respekt ihrer Freiheit und Verantwortung gegenüber griff Gott nicht ein, um den Fall zu korrigieren. Aus diesem Grund stellen wir in der Geschichte fest, dass der Herr als zweiter und als dritter Adam wieder aufgetaucht ist, um den Fehler des ersten Adams wiedergutzumachen und das Ideal der wahren Elternschaft zu errichten. Auf diesem Weg sollte ausnahmslos alles wiederhergestellt werden. Bis zu diesem Tag lebt Gott in banger Erwartung und Hoffnung. Das ist die wirkliche Geschichte hinter der Menschheitsgeschichte: sie war eine Vorsehung der Wiederherstellung und der Befreiung des schmerzenden Herzens Gottes.

Ich habe mein absolut Bestes versucht, meine Mission als Wahre Eltern zu erfüllen. Ich achtete nicht auf mein Wohlergehen oder meine Position. Es war ursprünglich nicht mein Ziel eine Kirche zu gründen. Ich hatte immer nur ein Ziel: den Weg zu gehen, auf dem ich Gottes Herz von allem Leid befreien und Ihm dabei helfen kann, Seinen sehnlichsten Wunsch zu erfüllen. In anderen Worten, ich habe alles daran gesetzt, Gott, von Seinem qualvollen Leiden zu befreien und Ihm als König des Kosmos zu dienen.

Glauben Sie, dass das eine einfache Sache ist? Ich musste Satan im Himmel und auf Erden zur Aufgabe bringen. Ich musste alle Mauern niederreißen und sogar unter die Hölle einen Schlussstrich machen. Wir können Gottes Herz durch wahre Liebe nicht befreien ohne alle Menschen im Himmel und auf Erden darauf vorzubereiten, in Freiheit Gottes Segnung zu empfangen. Satan muss diese Arbeit offiziell anerkennen und sie muss vollständig mit dem Gesetz des Universums übereinstimmen. Satan hat seine Macht und Herrschaft über die Nationen und die Welt weidlich ausgekostet und genossen. Daher sind wir herausgefordert Bedingungen zu legen und Siege zu erringen, die über die Nationen und selbst über die Welt hinausgehen.

Liebe Führer aus aller Welt!

Das ist ein Tag der Freude. Ich habe diese Bedingungen gelegt und am 13. Jänner dieses Jahres in Korea eine Krönungszeremonie Gottes zum König des Universums abgehalten. Das war der größte Feiertag in der menschlichen Geschichte. Zum ersten Mal wurde Gottes Herz befreit. Er konnte Seine neue Geschichte beginnen, basierend auf der Macht der wahren Liebe. Das ist die Dämmerung eines neuen Zeitalters, in dem die Menschen des Himmels und der Erde in Dankbarkeit mit dem befreiten Gott zusammenleben können. Von nun an werden wir den lebendigen Gott leichter bezeugen und helfende Hände aus der geistigen Welt leichter wahrnehmen können.

Ich dränge Sie, sich mehr mit der geistigen Welt zu beschäftigen und die Ehesegnung von Gott anzunehmen, damit Sie eine wahre Familie in der Linie Gottes errichten können. Ich möchte Sie auch ermuntern, sich durch ein Leben der Selbstlosigkeit hier auf Erden gut auf das ewige Leben vorzubereiten. Die Zeit ist gekommen, in der Menschen, die hart arbeiten, auch die himmlische Hand des Glückes vernehmen werden, die mit der begrenzten menschlichen Macht nicht zu vergleichen ist.

Diejenigen, die ein Leben als treuer Sohn oder Tochter, als Patriot oder Patriotin, als Heiliger oder Heilige und als göttlicher Sohn oder göttliche Tochter mit einer demütigen und rücksichtsvollen Haltung leben, werden den größten Segen erhalten. Am Beginn der Ära der Königschaft Gottes bete ich, dass Sie alle Gottes Königschaft verbreiten und ausdehnen werden. Mögen wir als Partner zusammenarbeiten, um eine Welt des Herzens und eine Kultur zu errichten, die nationale Grenzen hinter sich lässt.

Möge Gottes Segen immer mit Ihnen sein!

Diesen Beitrag teilen.

PinIt

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *